Kontaktieren Sie uns!

Haben Sie Fragen?
Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.
Datei auswählen...

Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen


1. Geltungsbereich

Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen begrenzt ganzes Sortiment den produzierten Bauteilen, Teilgruppen und Diensleistungen (weiter nur „Produkt”), die TCCONTACT den natürlichen Personen und auch Rechtspersonen verkauft und liefert. Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen bilden untrennbares und verbindliches Teil von einzelnen Einkaufsverträgen und Bestellungen, die zwischen Lieferanten und Abnehmern geschlossen werden.


2. Anfrage

Anfrage von dem Abnehmer für einem Produkt muss schrifftlich, mit Fax oder Email realisiert werden. Das muss beinhaltet: die Name von Abnehmerfirma, Handelsregisternummer, Steuernummer, Bankverbindung, Telefonnummer, Lieferungsort, Verpackung, angeforderte technische und qualitative Parametern für Produkt und angefordertes Liefertermin.


3. Angebot, Preis

Als Antwort auf Abnehmeranfrage stellt aus und schickt der Lieferant die Angebot für gewünschte Produktart. Die Angebot ist schrifftlich, mit Fax oder Email realisiert. Das muss beinhaltet: die Name von Abnehmerfirma, Handelsregisternummer, Steuernummer, Bankverbindung, Telefonnummer, Lieferbedingungen (Liefersort, Veprackung, Liefertermin, Zahlungsbedingungen), Produktpreis. Wenn das Transport der Abnehmer übernimmt, ist er verpflichtet das Produkt bis 5 Tagen von Avisoerhalt über Lagerräume auf Abnehmerrisiko und bei den Lagerkosten 5,- EUR für jeden angefangenen Tag der Lagerung übernehmen.


4. Bestellungsannahme

Die Abnehmerbestellung für Produkt muss schrifftlich, mit Fax oder Email realisiert werden. Das muss beinhaltet: die Name von Abnehmerfirma, Handelsregisternummer, Steuernummer, Bankverbindung, Telefonnummer, Lieferungsort, Verpackung, Liefertermin, angeforderte technische und qualitative Parametern für Produkt und Produktpreis.
Die Bestellung bestätigt der Abnehmer mit seinem Zustimmung mit Geschäfts- und Lieferbedingungen und mit dem Produktpreis.
Die Bestellung ist von dem Lieferant mit Fax oder Email nach ihrer schrifftlichen Zustimmung von Abnehmer gültig und akzeptabel.


5. Liefertermine

Liefertermin ist mit der Vereinbarung zwischen Lieferant und Abnehmer festgestellt. Wenn dort kein genaues Liefertermin festgestellt wird, Liefertermin versteht man einen Termin, der man auf dem Grund des Angebots rechnet – von dem Tag der Zustimmung der Abnehmerbestellung von dem Lieferant.


6. Gewähr

Der Lieferant garantiert für das Produkt von ihrem Übernehmen von dem Abnehmer oder auf dem Grund der Gesetzgebung nach dem Produktart. Der Lieferant bietet Garantie und er bezeichnet ihre Dauer in Lieferschein oder er stellt auf Anfrage des Abnehmers den Garantieausweis aus.


7. Zahlungsbedingungen

• Anzahlung bei der Personalabnahme
• Vorzahlung aufgrund der Vorrechnung (Übernehmen des Produktes ist aufgrund des Vorzeigens des Rechnungsauszugs möglich)
• bargeldlose Zahlung mit dem Überweisungsauftrag (diese Form ist aufgrund langfristiger Zusammenarbeit und bei dem guten Arbeitsdiszipline möglich)
• Abnahmenrechnungen habe die Fälligkeit bis 14 Tagen netto. In dem Fall der Verzögung ist der Lieferant rechtsfähig 0,05% für jeden Verzögungstag der Bezahlung rechnen und anderes Produkt wird nur mit der Barzahlung geschickt, ohne zusätzliche Vorteilen und Rabatten.


8. Rabatte

Mengenrabatte und Rabatte für individuelle Produktabnahme sind individuell vereinbaren. Rabatte gelten nicht bei verzögenen Zahlungen bis zum Schuldausgleich.


9. Besitzbefugnisse

Der Abnehmer gewinnt die Bsitrbefugnisse zum Produkt erst nach ganzer Bezahlung für geliefertes Produkt.


10. Reklamationen

Der Abnehmer ist verpflichtet bei Produktabnehmer die Vollständigkeit und Korrektheit der Lieferung und eventuelle Fehler kontrollieren und gleich bei dem Lieferant melden. Der Abnehmer bestätigt mit dem Produktübernehmen die Korrektheit und Vollständigkeit der Lieferung. Der Abnehmer hat das Recht das Produkt reklamieren, das angeforderte technische und qualitative Parametren, die in der Bestellung bestätigt sind, nicht erfüllt.
Der Abnehmer muss so gleich nach Fehlererfindung mit dem schrifftlichen Form und dem Vorzeigen von Produktmuster und Rechnung machen, wenn nicht anders vereinbart wird. Bei berechtigter Reklamation wird die Art der Lösung vorgeschlagen – mit Rabatt von Einkaufpreis, Produktaustausch oder Einkaufpreis zurückkommt mit dem Form der Gutschrift. Reklamationen werden in kurzfristiges Termin gelöst, max bis 30 tagen.


11. Schlussbestimmung

Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen sind von Datum der Deklaration gültig und das Produkt ist ausschließlich mit höher erwähne Bedingungen geliefert. Diese Bedingungen sind gültig, wenn dort keine andere schrifftliche Bedingungen für den Abnehmer nicht vereinbart wurden.


Es wurde am 1.11.2014 begläubigt.

Es begläubte: Ing. Tibor Telecky, Geschäftsführer

Bildanzeige

Referenzen

referenice2.png